LandFrauenVerein Pinneberg e.V.

Berichte

Donnerstag, den 23.März 2017 um 14.30 Uhr, "Schützenhof" Bo-Ho

Frau Veronika Elsner aus Langeln berichtet über Myanmar (Asien), dass sie zusammen mit ihrer Freundin bereist hat.

Frau Elsner zog sofort alle Landfrauen in ihren Bann. Ihre lebhaften Erzählungen faszinierten und machten Geschmack auf das exotische Land. Es heißt das Land des Goldes, weil man auch heute noch in den Flüssen Gold schürfen kann. Ein großer Teil des Goldes wird für religiöse Zwecke verwendet. Das Land ist trotz des Goldes sehr arm, aber Reisende werden herzlich aufgenommen und zum Tee eingeladen. Frau Elsner hat einfühlsam auf die Problematik des Landes hingewiesen, vor Jahren noch kommunistisch abgeschlossen und heute öffnet es sich langsam dem Westen. Unsere Landfrauen waren von Frau Elsner so beeindruckt, dass wir uns schon auf den nächsten Reisebericht freuen.


Montag, den 20.März 2017 um 19.30 Uhr Schule Bo-Ho

Der Abend stand unter dem Motto: "Osterbasteleien". Unter Anleitung von Frau Jasmin Dettmer entstanden tolle Filzhühner und Blütenostereier.


Sonntag, den 26.Februar 2017 von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr LF-Jubiläum 65 Jahre

In der Eventlocation Lindwurm (ehemals Meinkenhof) verbrachten wir wunderschöne Stunden mit

einem lukullischen Brunch, einer Zaubervorführung, dem Auftritt unserer LF- Tanzgruppe, Erzählungen der Landfrauen über 65 Jahre Mitgliedschaft und abschließendem Kaffee und Kuchen.

Der Zauberer Wittich Wolf zog die Damen sofort in seinen Bann und leider konnten wir auch von Nahem die Tricks nicht entschlüsseln. Er verstand es, sein Publikum zu begeistern und erntete viel Applaus.

Im Anschluß daran führte  unsere LF-Tanzgruppe mehrere Tänze auf.  Ihre Begeisterung sprang auch auf unsere Gäste über.

Diese Fotos sind von Frau Margot Rung

Um noch einmal direkt auf unser Jubiläum einzugehen, führte unsere Vorsitzende Frau Christa Dreier viele Interviews mit den langjährigsten Mitgliedern.

Frau Margot Rung, freie Journalistin für das Pinneberger Tageblatt, machte noch ein Foto von den langjährigsten Mitgliedern des Vereins.


Montag, den 20.02.2017 um 19.30 Uhr Schule Bo-Ho, Kreativgruppe

Unter Anleitung von Herrn Ernst-Henry Hachmann erstellten unsere Damen Vogel-Nistkästen. Herr Hachmann hatte wieder alles sehr gut vorbereitet. Wir brauchten die Holzteile nur schmirgeln, Löcher bohren und die einzelnen Teile zusammenschrauben.

Die Holzarbeiten haben unseren Damen soviel Freude bereitet, dass es auch im nächsten Jahr wieder Termine mit Herrn Hachmann geben wird.


Dienstag, den 7.02.2017 BELUGA-KINO 20.00 Uhr

"Zwischen Himmel und Eis ------ Die Antarktis"

Unter großer Beteiligung unserer Landfrauen und ihrer Ehemänner sahen wir zwar einen anderen Film als angekündigt, aber es war mal sehr interessant, die Arbeit der Forschungsstation aus der Nähe zu betrachten. Wunderschöne Landschaftsaufnahmen inbegriffen.


Donnerstag, den 26.Januar 2017 um 14.30 Uhr im „SCHÜTZENHOF“ 25494 Borstel-Hohenraden, Quickborner Straße 122. Jahreshauptversammlung mit Power-Point-Jahresrückbericht von 2016 mit  Christa Dreier

Während der JHV wurden zuerst unsere neuen Mitglieder begrüßt und vorgestellt. Leider waren einige durch Krankheit oder Urlaub verhindert. Für unsere Wirtin *Annelotte* gab es auch ein besonderes Dankeschön und einen dicken Applaus für ihren guten Service. Die anderen Bilder zeigen unsere Mitglieder in Erwartung der Fotoshow.


16.Januar 2017 Ernst-Henry Hachmann, Insektenhotel

Das erste Treffen für unsere Landfrauen in diesem Jahr war die Kreativgruppe. Unter fachkundiger Erklärung von Herrn Hachmann wurde zuerst der Rahmen, dann der Rücken und dann die Befüllung des Insektenhotels erstellt. Zuletzt kam ein Gitter davor.


Donnerstag, den 8.Dezember 2016 um 14.30 Uhr Weihnachtsfeier im Hemdinger Hof mit dem Drehorgel-Kabarettist Peter Böhm und der „Musikgruppe ohne Namen“.

92 LandFrauen und 3 LandMänner kamen bei herbstlichem Wetter nach Hemdingen. Wir waren zum ersten Mal zum Kaffeetrinken im Hemdinger Hof und wurden mit dem reichlichen Kuchen von Bäckerei Saß nicht enttäuscht. Auch wenn es am Anfang etwas schleppend lief, 95 Gäste auf den Punkt zu bedienen ist nicht unbedingt einfach.

Herr Böhm begrüßte die Gäste mit Orgelspiel beim Empfang und stellte nach dem Kaffeetrinken sein Kabarett-Musik-Programm vor. Schon zwischendurch und zum Abschluss spielte die „Musikgruppe ohne Namen“ unter der Leitung von LF Johanna Springborn weihnachtliche Lieder und alle Gäste sangen auch zusammen Weihnachtslieder. Herr Struve, Mitglied der Musikgruppe und Ehemann einer LF spielte zum Abschluss das „Ave Maria“ auf der Mundharmonika. Ein wirklich wunderschöner Abschluss zum Jahresende.

 


Montag, den 21.November 2016 um 19.30 Uhr Schule Bo-Ho Kreativgruppe mit Jasmin Dettmer, Thema: „Weihnachtsbasteln“.

10 LF ließen sich wieder von Jasmin mit neuen Ideen überraschen. Sie brachte eine Schablonen-Schneidemaschine mit, mit der Papierseiten für große Fenstersterne oder kleine Geschenk-Boxen aus Karton zugeschnitten werden konnten. Einmalig, die anwesenden Damen gerieten wieder in Rausch und arbeiteten im Team in Serie. Keiner ging ohne Fensterstern oder individuelle Verpackung für Geschenke nach Hause.

 


Freitag, den 11.November 2016 ab 10.30Uhr Busfahrt nach Gudendorf zum Gänsekeulenessen, Rundfahrt durch Dithmarschen und abschließendem Kaffeetrinken in „Tilles Scheune“.

43 LF wurden von Gästeführerin LF Lieselotte Tomkowitz im Gänsemarkt Gudendorf begrüßt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter nach Meldorf mit dem Besuch des Domes. Frau Tomkowitz ist eine ganz tolle Reiseführerin, sie hat ein enormes Wissen auf Abruf, was einen aber nie langweilt oder belästigt, sehr interessant.

. Gut erklärt ging es weiter mit dem Bus quer durch Dithmarschen auch an den Deich, um einmal auf das Wasser zu schauen.

Den Abschluss bildete das Kaffeetrinken in „Tilles Scheune“, wo wir sehr herzlich und persönlich begrüßt wurden. Und die riesigen Stücke „Bulla-Balla-Torte“ animierten doch auch zwei Käsebrot-Esserinnen, auf Torte umzusteigen. Ein wunderschöner Ausflug, den man auch gern einmal mit der ganzen Familie oder Freunden machen kann.

 


Montag, den 17.Oktober 2016 um 19.30 Uhr Treffen der Kreativgruppe im Pausenraum von Hof Nyding mit Jasmin Dettmer. Thema: “Kleinigkeiten nass filzen“.

Gleichzeitig kamen die Vorstandsdamen, um die Feenlichter für die Weihnachtsfeier zu basteln.

 

20 LF kamen in wahren Rausch beim Filzen von Blumen und dem Erstellen der Feenlichter. Jasmin hatte die richtige Idee. Das mit dem Filzen müssen wir im neuen Jahr einmal wiederholen, die Vorstandsdamen möchten auch gefilzte Blumen haben.

 


Donnerstag, den 13.Oktober 2016 um 14.30 Uhr im Schützenhof Bo-Ho mit Bäckermeister Rainer Kolls aus Quickborn. Thema. „Unterschied Bäckerware contra Discountware“.

70 LF kamen zu unserer Erntedank-Veranstaltung, bei der es in diesem Jahr um gesundes Brot ging. Es gab zu Verkosten Brötchen und Brot, nach Wunsch auch mit Butter, erst Supermarktware und danach Bäckerware. Schon beim Druck auf das Brot waren in der Zusammensetzung Unterschiede zu erkennen, obwohl alles den gleichen Namen trug, im Geschmack auch.

. Kommentar von Herrn Kolls: “Manches Brot hält nur die Wurst fest, mehr nicht, kein Geschmack“. Zum Abschluss gab es noch leckeren Butterkuchen und für jede LF einen Kluntje-Stollen.


Donnerstag, den 6.Oktober 2016 um 19.00 Uhr im Schützenhof Bo-Ho mit Kosmetikerin Manuela Erndt. Thema: „Schminktipps für jede Altersgruppe“.

33 LF folgten unserer Abendeinladung  in den Schützenhof. In gekonnter Manier hatte Frau Erndt sofort alle Damen für da Thema begeistert. Astrid Geske stellte sich als Modell zur Verfügung und schon ging es los mit der Gesichtsbehandlung und dem Schminken von A bis Z. Gerade Make-Up bei den Augen war das große Thema für unsere Damen und alle erhielten spezielle Tipps. Es war ein sehr interessanter Abend.

 


Mittwoch, den 28.September 2016 um 14.30 Uhr im Schützenhof Bo-Ho mit Pilgerpastor Bernd Lohse, Thema: „Pilgern im Norden“.

Die LF kamen zur Herrn Lohse mit seiner Dia-Schau, er zeigte, dass es auch in Norddeutschland einen Jakobsweg gibt und erklärte den Sinn des Pilgerns zum Nachdenken. Es gibt sogar regelmäßig Gruppen, die schweigend um die Außenalster oder durch den Hamburger Stadtpark pilgern. Herr Lohse brachte die Damen sehr zum Nachdenken, in Hamburg einmal Pilgern könnten wir auch.

 


Montag, den 19.September 2016 um 19.30 Uhr Kreativgruppe Schule Bo-Ho mit Jasmin Dettmer, Thema: „Wir basteln Feenlichter“.

Die LF waren begeistert von Jasmins Idee. Alte Gurkengläser, zerrupfte Papiertaschentücher, Bastelkleber, schwarzes Papier, Bastelschere und eine Vorlage, fertig ist das Feenlicht. Die Damen gingen in Serie und die Idee für die Deko der Weihnachtsfeier war geboren.

 


Mehrtagesreise vom 1. bis 5.September 2016 nach Papenburg.

Mit 27 LandFrauen und LandMännern ging es sehr früh los mit einem Zwischenstopp für ein ausgedehntes und reichhaltiges Frühstück in einem Landgasthaus auf der Strecke in den Westen. In Papenburg hatten wir sofort nach der Ankunft eine Stadtführung, bezogen dann die Zimmer und gingen zum Abendessen. Wir hatten großes Glück, es war Hafenfest in Papenburg, direkt vor unserem Hotel am Wasser war die Festmeile.

. Am zweiten Tag wieder früh aufstehen, erste Fähre zur Insel Juist, Kutschfahrt über die Insel und Freizeit am Strand bis zur letzten Fähre mit der Tide wieder zurück.

Am dritten Tag die wirklich beeindruckende Besichtigung der Meyer-Werft mit einem fertigen Seeriesen vor der Haustür, sehr gut gemacht.

. Auf dem Rückweg in Haselünne Besichtigung der ehemaligen Berentzen Brennerei. Auch sehr beeindruckend mit all den Tanks, Rohren und Dampfanlagen. Es gab eine deftige Gulaschsuppe zum Mittag und hinterher wohl 15 verschiedene Schnäpse oder Liköre zum Probieren. Jeder durfte sich nach eigenem Wunsch ohne Begrenzung bedienen, es gab gute Stimmung, aber keine Ausfälle. Und für die daheim gebliebenen konnte im Shop noch ein Schnäppchen mitgenommen werden.

Am vierten Tag wurde die Stadt Leer mit Stadtführung besichtigt, auch bei Regen wirklich sehenswert.

Hinterher Besuch vom Bünting-Tee Museum mit Teezeit, auch sehr interessant.

Den krönenden Abschluss machte die Führung durch eine alte Dorfschule mit anschließender Unterrichtsstunde nach damaligem Unterrichtsstil. Busfahrer Rüdiger hatte Probleme mit der Disziplin und durfte in der ersten Reihe sitzen! Diese ehemalige Lehrerin hatte alle Beteiligten fest im Griff!

Am fünften Tag machten wir bei der Heimreise Zwischenstopp bei der Aalräucherei Rabben in Bad Zwischeahn. Die Führung zur Geschichte der Fischerei am Zwischenahner Meer wurde durch Herrn Rabben und seinen asiatischen Angestellten zu einem ganz besonderen Erlebnis. Eine schöne Reise.


Montag, den 18.Juli 2016 um 19.30 Uhr Schule Bo-Ho Kreativgruppe mit Christa Dreier Thema: „Nähen von Schals und Loops“.

Die LF waren wieder mit großer Begeisterung und vielen verschiedenen Stoffen sehr kreativ, um sich den Hals zu schmücken.

 


Donnerstag, den 14.Juli 2016 um 14,30 Uhr Schützenhof Bo-Ho. Vortrag mit Frau Ilka Früchtenicht : „Ohne Bienen gibt es kein Leben“.

Die LF genossen den Nachmittag rund um den Honig mit Frau Früchtenicht. Sie brachte uns mit eindringlichen Worten das Zusammenspiel von Natur, Umweltbewusstsein und Chemie näher. Was viele Damen nicht wussten, es gibt immer mehr Stadt-Imker. Und das Besondere daran, der Stadt-Honig erhält viel öfter das Bio-Siegel als der Land-Honig vom Feld. Auf den Feldern wird leider mehr mit Spritzmitteln gearbeitet als in der Stadt. Und das führt auch zu einem großen Bienensterben. Es gibt sogar schon Sorten, die nicht mehr stechen. Fazit für die LF, uns schmeckt Honig immer noch gut, es gibt ja Kontrollen. Witzig, wir lagen voll im Trend mit dem Thema, gerade im Juli gab es im Fernsehen sehr viele Berichte rund um Bienen und Honig.

 


5. bis 07.Juli 2016, 3-Tages-Fahrt zum BundesLandFrauenTag nach Erfurt unter Führung vom Kreisverband.

11 Pinneberger LF machen sich mit vielen Damen aus dem Kreisgebiet und Kreis Steinburg auf den Weg nach Eisenach, um dort für drei Tage ihr Hotel zu beziehen und von dort aus die Wartburg, Erfurt und den Harz zu erkunden. Gastrednerin am BundesLandFrauenTag war Angela Merkel, und entsprechend gut beschützt, gesichert, bewacht war auch die Veranstaltung. Wir saßen an einem der Aufgänge und hatten direkten Blickkontakt zu Frau Merkel. Sie hat nicht schlecht gesprochen, war aber bei den LF aus den neuen Bundesländern überhaupt nicht beliebt. Man findet, die Kanzlerin kümmert sich zu viel um internationale Politik und nicht genug um Deutschland. Das war der Stimmung sehr anzumerken. Das Catering klappte nur sehr schleppend und es gab nicht genügend Sitzplätze außerhalb des Festsaals, das machte die LF etwas traurig.