September 2021

Montag, den 20.09.2021

Basteln mit Anke Ruckert, Kreativgruppe

Wir haben aus Landkarten und Kalenderblättern Tüten und Kartons hergestellt.


Samstag, den 18.09.2021

Neumünster, Delegiertenversammlung

 

In Neumünster wurden einige Frauen für ihre Arbeit im Vereinsvorstand geehrt und neue Teamvorstände begrüßt.

Auch unsere 1. Vorsitzende Christa Dreier mit Nachfolgerin Heike Scharf.

 

Foto aus dem Bauernblatt 

 

vom 9. Oktober 2021

 

 

Donnerstag, den 16.09.2021

Halbtagesfahrt zum Ohlsdorfer Friedhof mit anschließendem  Kaffee trinken im Landgasthaus Saggau

Heute ging unser Ausflug mit Schmidts Busreisen zum Ohlsdorfer Friedhof. Vor Ort stieg Herr Hein zu, der uns viel über den Friedhof, das Krematorium und die Mausoleen erzählen konnte.

Der Friedhof wurde 1877 eingeweiht und ist mit 389 Hektar der größte Parkfriedhof der Welt. Er hat einen Umfang von 11,5 km und 17 km Straßennetz. Die West-Ost-Länge beträgt 3,5 km. Die Nord-Süd-Länge 1,5 km. Es gibt 4 Einfahrten und zusätzlich 5 Eingänge für Fußgänger. Es verkehren 2 Buslinien mit 22 Haltestellen. 

Dieses Gebäude wurde 1933, als letzter öffentlicher Bau von Fritz Schumacher, fertiggestellt. Ein imposantes Gebäude. Krematorium, Warteräume und Feierhallen gehen in dem sakral anmutendem Gebäude ineinander über.

Kolumbarium (Urnenhalle des Friedhofs)

Das 16 Meter hohe Mahnmal aus Stahlbeton trägt in 15 vergitterten Etagen je 7 Urnen aus rotem Granit mit Aschenresten und Erde aus 105 Konzentrationslagern und Haftanstalten.

Gedenkstätte für die Opfer nationalsozialistischer Verfolgung.

Inschrift:

UNRECHT BRACHTE UNS DEN TOD
LEBENDE ERKENNT EURE PFLICHT

21 Mausoleen wurden von reichen Kaufmannsfamilien angelegt. Ihre Existenz wird heute von Paten gesichert, die sich am Totensonntag zu einem Gedenkfest treffen.

und weiter geht es....

Sarkophag

Urne überirdisch

Grabmal vom Fotograf, Galerist, Sammler und Kurator F.C. Gundlach, gestorben 23. Juli 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Architekt Roland Poppensieker

Mausoleum Kretschmer

 

1906 im Auftrag von Freiherr Charles Schröder errichtet.

Seit Jahren verfällt das Gebäude.

Das Dach ist durchfeuchtet und extrem marode.  

Das Grab von Helmut und Loki Schmidt

...zu bescheiden...

Im Landgasthof Saggau in Ellerau gab es leckeren Kuchen und Torte, leider keine Fotos. Nur dieser Spruch der dort hing.


Dienstag, den 07.09.2021 und Donnerstag, den 09.09.2021

Besichtigung der Apfelwiese von Johanna und Dieter Klengel

anschl. Kaffee trinken in "Kühl's Lädchen" in Hemdingen

Bei wunderschönem Wetter führte uns das Ehepaar Klengel auf ihre Wiese mit 160 Obstbäumen. Sie erklärten vieles rund um die 90 verschiedenen Apfelsorten und um andere Obstbäume wie Pflaume, Kirsche und Birne. Das Obst verarbeitet die Familie selbst. Das meiste  wird zu Saft verarbeitet. Auch Marmelade, Gelee und Apfelmus wird gekocht. Es wird nichts vermarktet, alles ist zum Eigenverzehr der Familie da.

Nordhäuser Winterforelle                 Joschka Fischer                                        Quitte

Anschließend ging es in "Kühl's Lädchen"

Es gab leckeren Kuchen und hier kann man im Hofladen viele Produkte aus der Region kaufen.

Zum Beispiel Obst und Gemüse, Eier von den eigenen Hühnern, hausgemachte Nudeln, Bauernhofeis von Kroghoff, Hähnchen von Hachmann und vieles mehr.

Auch die Presse hatte Interesse an unserem Ausflug auf die Obstwiese.

Artikel aus dem Bauernblatt vom 9.Oktober 2021


August 2021

Mittwoch, den 11.08.2021

"Wunderwerk Fuß"

Katrin Ramcke hielt uns einen lebhaften Vortrag und gab Anregungen für Gymnastik mit den Füßen

mit praktischer Anleitung zur Selbstmassage,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein kleines Dankeschön

für Katrin Ramcke